Aufbrüche im AT

Aufbrüche im Alten Testament

Von Juden und Christen wird das AT als Offenbarungsurkunde betrachtet. Gott spricht durch die Bücher des AT zu den Menschen, und durch sie bekennt das Volk Israel seinen Glauben an die Heilstaten und an die Verheißungen Gottes. Da Gott die ganz zentrale Rolle in den Büchern des AT spielt, bot sich als einheitliches Symbol für alle Ereignisse, auf die in diesem Fenster verwiesen wird, der Kreis an. Er steht als Symbol für das Absolute, die Vollkommenheit, für die Ewigkeit (ohne Anfang und ohne Ende ).
Quelle für die Ereignisse sind im Wesentlichen die Bücher Mose (Tora), Chroniken und Esra. Im einzelnen sind dies: von unten beginnend

1. Erschaffung der Welt
Adam und Eva Erkenntnis von Gut und Böse.
Erstes und überragendes Ereignis ist die Erschaffung der Welt und des Menschen und allen Lebens. (Gen 1 + 2),
2. Abrahams Aufbruch und Gottes Bund mit Abraham
Gen 12 beschreibt den Aufbruch (Ägypten/Kanaan) Abrahams entsprechend Gottes Geheiß. Und in Gen 15,18-21 schließt Gott den Bund mit Abraham.
3. Auszug aus Ägypten und Verkündigung der 10 Gebote
Nach den Jahren der Israeliten in Ägypten führen Mose und Aaron diese in die Wüste (Ex 12,40-41 ). Am Berg Horeb empfängt Mose von Gott die 10 Gebote
(Ex 20,1-21).
4. Verbannung Israels nach Babylon
König Nebukadnezzar zerstört Israel und führt das Volk in die Verbannung.
(2, Chr. 36,23).
5. Verkündigung des Gesetzes
Der Priester Esra legt den Israeliten das Gesetz vor und bestätigt damit den Bund zwischen Gott und seinem Volk (Esr 6,13ff / Neh 8,1ff).
6. Ende der Babylonischen Gefangenschaft und Rückkehr nach Jerusalem
Nach 70-jähriger Gefangenschaft in Babel darf das Volk Israels wieder zurück in sein Land. (Esr 1ff)
7. Wiederaufbau des Tempels
Nach der Rückkehr der Israeliten nach Jerusalem beginnen diese mit dem Wiederaufbau des Tempels (Esra 3-6).

Unterstützt werden die symbolischen Darstellungen zu den einzelnen Ereignissen von Hinweisen in hebräischer Schrift. Im oberen Teil der Fenster finden sich die einzelnen Bücher wieder, auf die sich die darunter liegenden Darstellungen beziehen: Genesis, Exodus, Chroniken und Esra.

Im unteren Bereich der Fenster steht im Zusammenhang mit der Berufung des Mose Vers Ex 3,14: Da antwortete Gott dem Mose: Ich bin der ‘Ich-bin-da’. Und er fuhr fort: So sollst du zu den Israeliten sagen: Der ‘Ich-bin-da’ hat mich zu euch gesandt.



aktuelle Vermeldungen

neuer Tansania-Flyer zum Herunterladen

neue Internetseite ist onlineSt-Laurentius-erfurt.de

www.thomasgemeinde-erfurt.de